Wir liefern folgende Kälbertränkesysteme:

Stellen Sie das Tier in den Mittelpunkt

Bei den Kälbertränkesystemen von Wennemars steht das Kalb im Mittelpunkt. Was benötigt das Kalb, um gesund zu bleiben und gut zu wachsen? Diese Frage ist essenziell, um für die Milchproduktion gesunde Milchkühe heranzuziehen, die effizient und ohne Probleme mit einer langen Lebensdauer Milch produzieren. Darauf haben viele Faktoren Einfluss. Wennemars konzentriert sich auf das Tränkesystem. Die Art und Weise, wie Futter verabreicht wird, beeinflusst die Verdauung.

Ein Kalb trinkt von Natur aus die Milch mit der Nase nach oben. Das ist nicht ohne Grund so, denn das Trinken aus einer natürlichen Haltung und ein starkes Saugen bewirken einen guten Schlundrinnenreflex. So fließt die Milch entlang des Pansens zum Labmagen. Kraftvolles Saugen produziert Speichel. Und Speichel sorgt dafür, dass der pH-Wert stabil bleibt und das Kalb nicht übersäuert. Das Ergebnis ist eine bessere Verdauung. Kein fütterungsbedingter Durchfall und keine Pansentrinker. Eine effiziente Verstoffwechselung der Milch und besseres Wachstum.

Offener Sauger

Diese Art des Trinkens funktioniert am besten mit einem Sauger, der eine offene Verbindung zur Milch im Eimer hat. Das Kalb saugt daran gerne kräftig.

Der herkömmliche Traditionelle Ventilsauger wird von hinten mit einer Rückschlagventil verschlossen. So fungiert der Sauger als Pumpe, wobei die Milch nur vorne entweichen kann. Mit einer Kaubewegung bekommt das Kalb bereits Milch. So bekommt es zu schnell zu viel Milch mit dem Risiko des Verschluckens. Darüber hinaus produziert das Kalb keinen Speichel, was zu einer ungesunden und ineffizienten Verdauung führt.

Enjoy Calf Feeding (ECF) und Milkbar arbeiten mit dem offenen Sauger.

Das Kalb wird herausgefordert, die Milch aus dem Eimer zu saugen. So benötigt es durchaus 3 oder 4 Minuten für 1 Liter Milch. Einige Landwirte denken, dass dies für das Kalb zu schwierig ist, aber das genaue Gegenteil ist der Fall: Langsames Trinken, ein guter Schlundrinnenreflex und die Speichelproduktion verhindern fütterungsbedingten Durchfall. Damit kann viel Geld eingespart werden. Und auch Arbeit.

Und Hygiene ist natürlich (ganz) entscheidend: Ein offener Sauger ist viel einfacher zu reinigen und sauber zu halten.